Irun-Spanien…Nationalfeiertag…

Ein Rücktritt…von dem Rücktritt…or how life ´s meant to be….

Endlich hatte ich also mein Busticket…aber wohin…?Nach Hause…?Was war das?…es zog mich nichts zurück zu meiner Höhle…ohne Strom und ohne…so ziemlich alles hatte ich verkauft…sämtliche Elektro Geräte …inklusive Herd und Waschmaschine…ohhh Mann…

Mit diesen Gefühlen verließ morgens um halb sieben die Pigerherberge. Ich war noch nie der super- Frühaufsteher gewesen…aber dieser Morgen hallte noch in meinem Kopf…

Ich war mal wieder der letzte…hier…weil ich unbedingt noch schnell duschen wollte…naja…bei dem Dreck…den man hier so im Laufe des Tages mitnimmt…habe ich mich dann doch etwas länger unter dem wunderbaren, heißen Strahl, der die Dreckkrusten zerstört…und deine nackte glänzende Haut durchschimmern lässt.

Außerdem haben die Basken draußen einen Höllenlärm mit Snare-Drums und Flöten…..immer….und immer wieder der gleiche Song…the whole night through…

Mein Bus back to Germoney geht am nächsten morgen um 2…Uhr…ca…also habe ich noch 20 Stunden Zeit.

Ich schlendere also so durch die Straßen…mit meinem Riesen Rucksack….den ich allerdings um einiges erleichtert habe…meiner Klampfe und meinem Pilgerstab…befreit von den Mühen des Weges…dem Bewusstsein… es nicht geschafft zu haben….zurück…in…was…wo ich nicht sein will…

Der Nationalfeiertag hat bizarre Formen angenommen. Über all Menschen in rot – weiß—mit roter Baskenmütze auf dem Kopf….weiße…vor Unschuld starrende… Hemden und Blusen, die der Wind in ungleichmäßigen Wogen sanft streichelt…und Ihnen ihre wunderschönen Formen offenbart.

Ich laufe also ziellos durch die Hauptfeier Meile in der City Iruns…zum Glück hatte ich es schon gestern, nach langem hin und her-  geschafft .,..mein Busticket auszudrucken, obwohl ich gestern fast aus reiner Verzweiflung aufgegeben hätte…und heute am Feiertag war nichts offen…nicht mal Tabak konnte ich mir kaufen….alles was es gab waren Kippen…aber die wollte ich nicht….dafür konnte man allerlei….Liebesspielzeug…und Hilfsmittelchen aus dem Automaten kaufen…nicht nur Gummis…wie bei uns.

Irgendwann treffe ich den „Polski“ wie er sich selber nennt. Er ist vor ein paar Jahren hier in Spanien hängen geblieben…und versucht mir andauernd Dinge erklären…in einer Mischung aus Polnisch, Deutsch….aber vor allem in Spanisch.

Er sitzt gemütlich mit einem Kumpel auf einer Bank und beide haben, je einen Tetra pack Wein , in Arbeit…und sind schon gut drauf…sitzen mit freiem Oberkörper in der Sonne,schnorren im sitzen Kippen, saufen… und erfreuen sich ansonsten an den vielen, vielen Menschen, die bei diesem wunderschönen Sommertag vorbei schreiten…engelsgleich…verwesend….

Ich setze mich zu Ihnen…Beide kenn ich schon von gestern…

Ich hatte mir mit ein paar Bierchen eine schöne schattige Stelle gesucht und ein bischen auf der Klampfe rumgezupft…da kam ein betrunkener Pole angerannt…und sagte…oder deutete vielmehr an…“Ohhh Gitarre…jaaaa….siiii…una guitarra…yeahhh“ ….something like this…and I let him Play for a while…

Wir hatten einen coolen Abend…musizierten abwechselnd, sangen zusammen…und ich lernte…Basic- street- spanisch…und wir soffen Bier…

Da waren wir also wieder…morgens um halb acht…ich holte mir erst mal einen lecker gekühlten Liter Bier… und wir unterhielten uns…

Irgendwann waren wir so betrunken, dass wir beschlossen es wäre Zeit für ein bisschen Nahrungsaufnahme. Er wisse eine Stelle, da gäbe es heute zum Feiertag umsonst Essen. Wir machten auf den Weg zu besagter Stelle…mussten aber noch diverse Bierstopps einlegen…schafften es daher leider nicht mehr rechtzeitig…You snooze….you loose

Place de mqkwa

Bestimmt falsch geschrieben….aber egal…dies ist das Highlight meiner Reise. Ein Platz wie ich ihn liebe…

sofort nach dem Betreten bemerkt man seine friedliche Aura…um ringt von coolen Kneipen…Strassencafes….Künstlerquartiere…und scheinbar die halbe autonome Scene von Spanien…dort waren die unvermeidlichen Dealer…..dort wurde gebaut….dort geraucht…..dort getrunken….alle waren gut drauf….es herrschte ein eigenartiger Vibe…

Musik kam aus zahllosen Fenstern, Menschen tanzten auf der Straße.. irgendjemand hatte einen Gartenschlauch angeschlossen….und sorgten somit für etwas Erfrischung. Ich fühlte mich sofort …wie zu Hause….Wir setzten uns dort auf eine Bank und der Typ, derschon dasaß, lud uns zu einer Tüte feinsten Grases aus….lecker….und wir zwei besoffenen, ziehen uns gierig den Rauch in das Gedärm….ohhhh yeahhhh Babyyyy…

Auf einmal holt mein Kumpel „Polskie“ einen Folder aus seinem Backpack…und die nächsten zwei Std. schauten wir uns zu dritt, auf der Bank…mitten im Autonomen Hotspots….sag ich mal…seine Kunstwerke an….siehste er hatte vorher nichts erzählt das er auch malt…

Der Mann mit dem Grass hatte auch den ganzen Tag seine Kunst zur Schau gestellt. Er hieß Tim und machte Break Dance auf der Street…und war echt voll nett…noch mehrmals an diesem Nachmittag fragte er mich ob es mir was ausmache wenn ich noch einen bauen könnt….wat ne Frage…..logo….wo icst der Stoff….wo die Papes…Tabak?Jo Danke…..

Ich hätte an diesem Moment….für immer in Spanien bleiben wollen….so war das Leben das ich suchte…ich bin eben Künstler….und nicht so der Wandersmann….

Eine weitere Lehre des Weges an mich…

Und—die Menschen niemals nach Ihrem Äußeren be- bzw……ver- URTEILEN…..Wir sind alle wunderschön….

Hier könt ihr Euch meine kleine Kunst Galerie mit meinen Bildern anschauen

Meine Kunst

20180630_094254.jpg
irun
20180126_140532794228697.jpg
Jakobsweg 2018

 

 

 

Kategorien Drogen, Jakobsweg, PilgernSchlagwörter , ,

1 Kommentar zu „Irun-Spanien…Nationalfeiertag…

  1. i love you

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close