Ein Wort der Erklärung

Zeitliche Einordnung

Hi!!! Ich richte mich heute mit einem Versuch der Erklärung, der zeitlichen Abfolge, der Geschehnisse, die ich in meinen Geschichten beschreibe, an meine sehr, sehr wertgeschätzten Leserinnen und Leser.

Da alles, was ihr hier in meinem Blog lest, autobiographisch zu verstehen ist, verlaufen die einzelnen Handlungsstränge, die zusammen von den drei Nornen zu einem Strang, den sie mein Leben nennen, verwoben wurden, hier (das bedeutet „absolutes Verstehen“ des Ganzen)  im“ Hier und Jetzt“ zusammen.

Da ich dachte es interessiert bestimmt sowieso niemanden, wie der ganze Henry tickt, ich aber auf der anderen Seite soviel zu erzählen habe, wovon alles von Bedeutung ist (Jede Story, jedes Gedicht, jeder Songtext jedes Bild, jede Statue….einfach alles was die kreative Werkstatt meines Seins je verlassen hat), habe ich mich für die Kurzgeschichten oder auch „Episoden- Variante“ entschieden. Will man jemals (und wie gesagt :“Wer will das schon???) den kompletten Menschen sehen und vielleicht sogar zu versuchen ihn zu verstehen, gehört alles in diesem Blog dazu.

Meine primäre Intention war es damals, einen Ort für die Sammlung meiner Gedanken und Erinnerungen zu finden. Sie aufzubewahren, und um endlich anzufangen. Das Ziel ist schon seit vielen Jahren ein Buch meines Lebens zu veröffentlichen. Bloß wie… ? Wie beginnen? Und überhaupt?…Wie macht man so etwas? Viele Menschen haben sich im Laufe meines Lebens so etwas von mir gewünscht… und ich wusste, dass mein Traum eines Tages Wirklichkeit wird.

Also ist der Blog so etwas wie der „Roh….Roh….Roh …Entwurf“ meines zukünftigen Buches. Im Moment nicht viel mehr, als nur eine Sammlung meiner Gedanken und Erinnerungen….ein Gerüst….in keinerlei Ordnung, in…keiner Struktur….Es gibt keinen roten Fadens (vielleicht ist der Faden….mein Leben?)…

NUR IN MEINEM KOPF WIRD VIELES KLARER

Wer trotzdem Lust auf die Geschichten meines Lebens hat, oder es einfach spannend findet, wie ich gelebt habe, oder einfach nur neugierig ist, dem gebe ich jetzt mal ein grobes Gerüst meines Lebens vor:

Geboren im Norden Deutschlands….Mitte der sechziger Jahre….seit ich 14 bin nehme ich Drogen….Scheidung der Eltern mit 12…..erstes Heroin mit 21 Jahren,…..erste stationäre Langzeit-Therapie (von insgesamt 6) 1989….die letzte 2011-2012….USA Aufenthalte von 1992 – 1997 (Ausweisung aus den Vereinigten Staaten)….Süd-Ost-Asien Aufenthalt…2001—-Heirat und Geburt meines Sohnes- 2002…….Klapse…seit 1989 bis heute….geschätzte Zahl circa 12 bis 16 Mal….Verhaftet in diversen europäischen und amerikanischen Metropolen….Studium- 2002-2006…..clean….erst n paar Wochen….oder inzwischen Monate….ich zähl ab und an n Bier oder Kiffen nicht dazu, denn diese Dinge tun mir gut und helfen mir zu entspannen.

Ich bin sogar der Meinung, dass es für die Gesellschaft einfacher wäre, wenn ich meinen täglichen Bedarf an Cannabis- Produkten von Arzt bekäme. Ich bin dann einfach umgänglicher….einfach ein besserer….netterer Mensch…und Mann…Außerdem brauch ich es für meinen kreativen Input.

So…vielleicht hilft ja dieser zeitliche Rahmen meine Geschichten besser in die zeitlichen Zusammenhänge einzuordnen.

Gerne möchte ich noch erwähnen, dass mir der autobiografische Aspekt von Henrys Leben, enorm wichtig ist. Ich gebe alles so wieder, wie er es mir damals im Gefängnis erzählt hat. Da es aber sein Leben ist, über das ich ja in seinem Namen berichte (schönen Gruß an die Justiz ), wähle ich zum Schreiben, die ICH-Form.

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder auch Tipps habt….immer her damit….bitte schreibt mir…ich erkläre euch gern alles, wenn ihr etwas nicht verstehen solltet….

Nicht mal Ich verstehe Mich

Also verzeiht mir bitte meine Sprünge durch Zeit und Raum   aber seid gewiss, dass ich mich immer der Wahrheit verpflichtet fühle…

Und wenn ein psychologisch sehr talentierter Mensch sich eines Tages die Mühe machen würde….das Ganze….ALLES….MICH zu verstehen bin ich sehr, sehr dankbar.

Ich verstehe mich durch die Reflektion beim Schreiben auf jeden Fall sehr viel besser

 

Kategorien Depression, Drogen, JakobswegSchlagwörter , , , ,

18 Kommentare zu „Ein Wort der Erklärung

  1. ich dank dir wirklich sehr für deine doch sehr ausführliche aufklärung über die freuden und gefahren von drogen…..in der beziehung hätt ich mir keinen besseren lehrer wünschen können……lach

    Gefällt 1 Person

    1. Dank dir…..es ist sxhön dich als soh zu haben

      Gefällt mir

    2. Sehr sehr gerne…..wenn ich all das aufschreibe….dann auch für dich…..my pride…..my love…..mein fleisch….mein blut

      Gefällt mir

  2. Schon lange nichts mehr von dir gehört…..alles Liebe Tete

    Gefällt 1 Person

    1. Hey du wunderschöne seele….hab die meiste zeit kein netz….. nwxt week bin ich in prag….danach komme ich hoffentlich mal wieder zum schreiben….lg

      Gefällt 2 Personen

      1. Guten Morgen Jakobswegohnegeld, schön von Dir zu hören. Prag wow, geile Stadt…bis bald Tete

        Gefällt 2 Personen

  3. Justizalarm im Möchte-gern-Staat?
    Wirst mir immer sympathischer; bleib wacker!

    Gefällt 2 Personen

    1. I will….all i wanna say is….they dont really care about us….love and peace

      Gefällt mir

    2. May god will be with you…..be blessed

      Gefällt mir

  4. rucksackphilosoph September 24, 2018 — 7:23 pm

    Verfolg das Projekt auf jeden Fall weiter, ich würde das Buch definitiv kaufen!
    Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Danke mann….das ist echt n schönes kompliment

      Gefällt mir

  5. Jetzt bin ich ganz durcheinander, wer ist Henry? Jakobswegohnegeld, dein richtiger Name ist doch Herold oder Hero, WER schreibt ueber wen was!?? Tete

    Gefällt 1 Person

    1. Upppsss…da ist mir wohl n fehlrt unterlaufen…hihi..eigentlich dient das ganze aber genau dem…..lach……verwirrung der justiz….fuck the system…. sorry….sobald ich wieder mal an nen pc komme…korriegiere ich das….i m only human…love and peace

      Gefällt 2 Personen

      1. Ach echt: „you are only human“!? *LOL* dann verzeihe ich dir natürlich deinen uppsss oder Wirrwarr. Tete

        Gefällt 1 Person

      2. Aber du hast mich auf eine super idee gebracht…vielleicht starte ich ne story…und jeder kann vorschläge machen…oder den text fortführen…jeder vorachlag wird dann öffentlich…d.h. unter den teilnehmenden…diskutiert….so..könnten wir alle an einer story oder auch an einem buch arbeiten….ich weiss nicht ob du mich verstehst…weil mein girn wirklich sehr durcheinander isr…sorry…aber ich find das ne voll geile idee….

        Gefällt 1 Person

      3. Das freut mich, geile Ideen machen Spaß…dann sortiere dich jetzt mal und wird ein wenig konkreter 😉 🙂 also so wie ich das verstehe, du beginnst eine Geschichte und ein anderer führt sie zu Ende….(auch wenn diese Geschichte nicht auf Tatsachen basiert) so in etwa oder? Tete

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close